IfD IfD

EMG-Biofeedback

Intensive Therapie bei muskulären Dysbalancen

Viele Beschwerden am Bewegungsapparat sind häufig über einen längeren Zeitraum entstanden: zuerst gibt es geringe Schmerzen bei oder nach Belastung, diese treten mit der Zeit häufiger und intensiver auf, bis sie letztendlich zu einem Abbruch der sportlichen Aktivität und zum Arzt führen.

Ursachen dieser Beschwerden sind häufig muskuläre Dysbalancen, die in den meisten Fällen bereits vor dem Eintreten von Schmerzen, aufgrund von Fehlhaltungen oder Fehlbelastungen in Beruf und Alltag, bestehen. Muskuläre Dysbalancen können u.a. durch ein Ungleichgewicht der neuralen Ansteuerung der gelenkstabilisierenden Muskeln entstehen. Diese muskulären Dysbalancen sind in Bewegungen von Außen oft nicht sichtbar, verändern jedoch die Bewegungsqualität und auch die Belastung der Gelenke. Auf Basis einer Funktionsanalyse mittels Elektromyographie (EMG) lassen sich diese Dysbalancen gezielt darstellen.

Neben dem diagnostischen Zweck kann die Elektromyographie auch zur gezielten Trainingstherapie im IFD genutzt werden. Über ein direktes Feedback kann der Patient seine muskuläre Ansteuerung in alltagsbezogenen Bewegungen und Übungen beobachten. Das Gefühl für die "richtige" Bewegung wird durch die visuelle Rückmeldung der Muskelfunktion intensiviert und gezielt trainiert. Ein Lernerfolg ist somit schneller zu erzielen. Hierzu sind häufig nur wenige Trainingseinheiten notwendig, bis eine Verbesserung der Bewegungsqualität erreicht ist. Durch das EMG-Biofeedback Training wird die Grundlage für eine weitere gezielte Funktionstherapie geschaffen.

 

EMG-Biofeedback im Sport

Insbesondere im Sport ist die Belastung auf den Bewegungsapparat groß. Das optimale Zusammenspiel der stabilisierenden Muskeln ist hier von immenser Bedeutung, um einerseits die bestmögliche Leistung zu erzielen und andererseits um eine physiologische Belastung der Gelenke zu ermöglichen. Durch das EMG-Biofeedback ist es möglich, die Muskelansteuerung gezielt in sportartspezifischen Bewegungen zu trainieren. Hier kombinieren wir Methoden der modernen Trainingswissenschaft mit funktionellen Übungen in der Dynamik (Laufen, Springen, Werfen, etc.). Durch das direkte Feedback der Muskelansteuerung können neurale Bewegungsmuster so optimal beeinflussst und verbessert werden.

 

Die Kosten einer Trainingseinheit mit EMG-Biofeedback variieren je nach zeitlichem und personellem Aufwand und können bei medizinischer Indikation über die GOÄ abgerechnet werden. Wir beraten Sie gerne telefonisch oder per E-Mail. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.